Reit- und Fahrverein Nordheide e.V.
Reit- und Fahrverein Nordheide e.V.

Unsere Chronik

2018 - 70 jähriges Jubiläum
 
Am 03. September  schaut der Verein auf eine 70-jährige Geschichte zurück.
 
In diesem Jahr stehen wir vor unserer größten Herausforderung: wir werden umsiedeln und eine wunderschöne neue Reitanlage bekommen. Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir diese hier bekannt geben!
 
2016 - neue Gespräche mit der Gemeinde
 
Bei der Jahreshauptversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt, dessen große Aufgabe es ist, Gespräche mit der Gemeinde zu führen.
Denn das Ende auf dem jetzigen Pachtgelände läuft 2020 leider aus.
 
Nach vielen guten und schlechten Nachrichten in der Presse kann nur gesagt werden, dass im Jahr 2016 erst einmal die Wogen geglättet wurden und ein neues Gelände in Aussicht steht.
 
2015- 10. Maimarkt Turnier
 
In diesem Jahr findet ein kleinen Jubiläum statt.
Zum 10. Mal veranstalten wir unser Maimarkt Turnier.
 
 
 
2013 - Veränderungen/ Jubiläum
 
in diesem Jahr laufen die Pachtverträge für Weide und Außenreitplatz mit der Gemeinde Jesteburg aus, die auf Grund der Baumaßnahme für die Oberschule Jesteburg nicht verlängert werden.
Das fehlende Weideangebot bringt eine radikalen Umbruch in der Betrachtung der Zielgruppe mit sich. Der Reit- und Fahrverein konzentriert sich seit dem wieder vermehrt auf den Sport und die Jugendförderung.
 
Im Sommer 2013 feiert der Reitverein sein 65-jähriges Bestehen mit inem Tag der offenen Tür und einer Jubiläums-Feier.
 
Im Herbst wird mit Austausch des Hallenbodens zeitgleich der neue Außenreit- bzw. Abeiteplatz auf dem Turnierplatz vor dem Richterturm errichtet. Die Paddockshinter der langen Stallgasse werden ebenfalls erneuert und wieder reaktiviert.
 
2012 - Frauenpower
 
Im Herbst stehen erstmals in der Geschichte de Reitverein fünf Frauen an der Vereinsspitze.
 
Im selben Jahr wird die Voltigiermannschaft Nordheide 1 Vizekreismeister und startet seitdem in der Klasse A. Die Voltigierabteilung stellt die erste reine Jungen-Voltigier-Gruppe im Landkreis Harburg.

 

 

2010 - Voltigierer starten durch
 
Im August 2010 startet die Voltigierabteilung mit frei Gruppen in unterscheidlichen KLassen, erfolgreich auf Turnieren im Landkreis und darüber hinaus.
 
 
2007 - Aufnahme des Bendestorfer Reitvereins
 
Nach einer Kündigung im alten Stall des Bendestorfer Reitvereins suchte dieser eine Unterkunft für Schulpferde und Unterricht.
Nach mehreren Treffen beider Vorstände zeigte sich, dass auf der Reitanlage in Jesteburg beide Vereine zusammen ein sehr attraktives Angebot im Reit- und Voltigierunterricht anbieten würden.
 
Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung stimmen beide Vereine für den Umzug.
 
Ende Dezember '07 geht dieser über die Bühne, die Schulpferde der Bendestorfer werden nach Jesteburg geritten und das Vereinsmaterial
 
 
 
2006 - 1. Maimarkt Turnier
 
Der Initiator des 1. Jesteburgers Maimarkt Turnieres war Jürgen Mayer, der zusammen mit 75 ehrenamtlichen HelferInnen das ehemalige Turnier des Reitvereins neu belebte.
Mit etwa 1000 Startern, davon viele Kinder und Jugendliche und über 2000 Besuchern war dieses Event ein großer Erfolg. Es gab den 4 jährigen in der Fährzügelklasse sowohl als auch versierten Turnierreitern bis zum S-Springen die Gelenheit Ihr Können zu zeigen und sich mit anderen sportlich zu messen.
 
Dieses Maimarkt Turnier wurde noch ohne Fremdvergabe an Gastronomen und Aussteller, alleine durch das Engagement der Vereinsmitglieder logistisch und kulinarisch bis hin zur Kinderbetreuung ausgerichtet.
 
Erst in den Folgejahren bekam es den Charakter eines Volksfestes mit Kinderkarussell, Tombola und Werbung für ortsansässige Firmen.
Das Prinzip, Sponsoren für die einzelnen Prüfungen zu werben, die dann auf dem Platz die Ehrenpreise überreichen, hat sich bis heute bewährt und Schule gemacht...

 

 

 

1998 - 50 jähriges Jubiläum
 
Am 03. September  schaut der Verein auf eine 50-jährige Geschichte zurück.
 
In diesem Jahr werden an der Nordseite der Reithalle ein Longierzirkel und ein offener Lagerraum errichtet.
 
 
 
Neuwahl nach den Turbulenzen
 
In der Jahreshauptversammlung am 12.04.1997 wurden dann Friedrich Karl Vollmers, Christina Hetling, Hans-Hermann Otte, Lutz Müller und Jutta Spethmann neugewählt.
 
Eine neue Fahrgruppe
 
Unter Leitung von Ulrich Beise und Norbert Krause wurde wieder eine aktive Fahrgruppe gegründet.
 
Turbulenzen auf der Hauptversammlung
 
Am 09.Mai 1996 wurde eine neue Vereinssatzung beschlossen und ein neuer Vorstand, der von nun aus 5 Mitgliedern bestand, gewählt. 
Nachdem es bei der Jahreshauptversammlung zu Differenzen gekommen war, bzgl. der Entlastung des Vorstandes, obwohl dem Geschäfts- und Kassenführer keinerlei konkrete Fehler nachgewiesen worden waren.
 
Dieser Vorgang wiederholte sich in einer kurz darauf folgenden Außerordentlichen Mitgliederversammlung, was zum Rücktritt des gesamten Vorstandes führte.

 


 

1995 - Mounted Games Weltmeisterschaft
 
Im Jahr 1995 wurde uns die Ehre zugetragen, in Jesteburg die Mounted Games-Weltmeisterschaft durchführen zu dürfen.
 
Neun Nationen nahmen teil, ein großes Fest und ein großer Erfolg für Veranstalter, Teilnehmer und Zuschauer.
 
Gegründet: Volmers,Twiga 
1. Mounted Games in Deutschland; kommt ursprünglich aus England
später: Zusammenschluss mit Buchholz-Vaensen 
Heute: leider keine Gruppen mehr im Verein
 
Mounted=zu Pferde, Games=Spiele
sind rasante Mannschafts-Reiterspiele und sicher das Spannendste, was der Reitsport insbesondere für Jugendliche zu bieten hat. Mounted Games sind Staffelrennen mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad, bei denen meist sechs Teams, bestehend aus vier Reitern und einem Trainer, direkt gegeneinander antreten.
Zwischen der Start- und Wechsellinien sind von den Reitern verschiedene Aufgaben zu bewältigen.
.
1980 - Reperaturen, Neubau usw.
 
Im Jahre 1980 wurde unmittelbar hinter der Reithalle 4000 qm Land hinzu gepachtet, um dort eine neuen Stalltrakt zu bauen mit Stallgasse, 15 Boxen mit großen Fenstern, einer Sattelkammer und darüber einen Bodenraum zur Lagerung von Stroh und Heu.
 
Unteranderem wurde in dem Jahr der Hallenboden erneuert und eine Beregnungsanlage installiert. Reperaturarbeiten mussten gemacht werden am Richterturm, der Tribüne und an den Hindernismaterialien.
 
Im Herbst war dann der Stallanbau fertig, dies wurde mit Handwerkern, Bürgermeister, Mitgliedern und Freunden gefeiert.
 
 
 
1976 - Jesteburger Gymkhana
 
Am Sonntag 03, Oktober war es soweit, 24 junge Reiter hatten sich gefunden zum Jesteburger Gymkhana. Es war ein Riesengaudi für die Kinder und Helfer.
Der Erfolg war so groß, dass aus dem Gymkhana eine jährliche Veranstaltung mit immer mehr Teilnehmer wurde.
 
Gymkhana bedeutet Reiterspiele. 
Es treten Pferde, Ponies und ReiterInnen verschiedenster Reitweisen gegeneinander an. Gestartet und plaziert wird einzeln. 
Um das Ganze zu erschweren sind die Hindernisse derart angelegt, dass die Gangart immer neu angepasst werden muss: wenn ein Ball mit dem Besen um Hindernisse gerollt werden muss, ohne dass dabei vom Pferd gestiegen darf, ist keine andere Gangart als Schritt zu wählen. 
Die so verloren gegangene Zeit holen geübte beim Flatterband wieder ein, den sie im Trab oder gar im Galopp durchreiten.

 

 

Tribüne mit neuem Dach
 
Die Tribüne am Turnierplatz, die bis zu diesem Jahr nur aus einem Rahmengestell bestand, das zu jeder Veranstaltung mit einer Plane überzogen werden musste, bekam endlich ein festes Dach.
 
Da in diesem Jahr auch der Schützenverein seine Schießanlage erweitern wollte und dazu einen Geländestreifen des Reitvereins benötigte, bekamen der Verein im Tausch das Fundament für unsere Remise, die das frühere Festzelt ersetzt.
 
Mit Hilfe einer großzügigen Spende unseres Ehrenmitgiedes Hermann Vick wurde es dann möglich die Remise zu errichten.
 
 
Baumaßnahmen
 
Zur Erhaltung und Verbesserung der Vereinsanlage mussten einige Baumaßnahmen durchgeführt werden.

 

  •  der unterirdische Öltank war nicht mehr dicht und wurde durch eine Heizanlage für Gasfeuerung ersetzt
  • der Bereich zwischen Halle und Außenstall wurde gepflastert und die Zufahrtsstraße geteert
  • Einbau einer Klärkammer usw. 
  • Unsere Dunglagerstätte musste geteert werden und mit einer Mauer 3/4 umschlossen werden
  • neue Entwässerungsstränge mussten gelegt werden, da Wasser bei starkem Regen in den Boxen stand
  • Abriss der Repeaturbedürftigen Zuschauertribüne in der Halle
 
 
 
 
1973 - 25 jähriges Bestehen
 
Aus Anlass des 25-Jährigen Bestehens des Reit- und Fahrverein Nordheide fand am 30. Juni und 1. Juli '73 unter Leitung des damaligen 1. Vorsitzenden Hans Hinrichsen,
Wiedenhof, eine eindrucksvolle Jubiläumsfeier auf der Anlage statt.
 
 
 
Im Jahre 1968 feierte der Verein sein 20 jähriges Bestehen.

 

 

 

 

Umlegung des Abreiteplatzes


In diesem Jahr verliert der Verein seinen Abreiteplatz, durch den Bau einer Schule, der heutigen Jesteburger Grundschule.

Dankeswerterweise stellte uns die Gemeinde Jesteburg ein neues Gelände dafür zur Verfügung.

Da dieses Gelände ein mooriges Gebiet war, musste der Boden ausgewechselt werden, was erneut erhebliche Kosten verursachte.

 

 
 
 
1967 - Stallanbau

Im Sept `67 wurde beschlossen und auch umgesetzt, neben der Reithalle einen Stall mit 10 Boxen zu bauen.

Auch hierfür wurden Spenden und Darlehen von Mitgliedern geleistet.
 
 
 
1965 - Bau der Reithalle

Am 26 März `65 wurde dann ein endgültiger Beschluss, zum Bau einer Reithalle gefasst.
Gut 204 Tage später, genau genommen am 16. Okt `65 wurde das Richtfest der neuen Reithalle gefeiert.

Unsere Reithalle war zu dieser Zeit die vierte im Landkreis Harburg, nach Luhmühlen, Sieversen und Nenndorf.
 
 
 
1959 - Wir brauchen eine Reithalle

Über den Bau einer Reithalle wurde erstmals im Jahre 1959 gesprochen. 

Es dauerte Jahre, bis ein Plan und das benötigte Geld vorhanden waren, das unteranderem dann durch viele Mitglieder und teilweise auch einige Freunde des Reitvereins „Nordheide“ als Spende zur Verfügung gestellt wurde.
 
 
 
1953 - Voltigierabteilung

Im Jahre 1953 wird zum ersten Mal eine Voltigierabteilung gebildet.

Unter der Leitung von Herrn Rudolph Neubecker lernen Groß und Klein das Voltigieren auf dem Pferd.
 
 
 
1949 - Erstes Turnier

Am 2. und 3. Juli 1949 wurde die erste Pferdeleistungsprüfung veranstaltet.

Zuvor musste aber ein Vereinsabzeichen entwickelt werden.
Im März`49 legte Herr Otte, Jesteburg seinen Entwurf vor, woraufhin Rolf Sander mit d
er Entwicklung des noch heute bestehenden Vereinsabzeichens beauftragt wurde.

 
 

1948 - Gründung

Ernst Vick, Jesteburg und Walter Iding, Itzenbüttel ergriffen im Sommer 1948 die Initiative zur Gründung eines ländlichen Reit- und Fahrvereins.

1. Gründungsversuch Juli `48 bei Rudolph Henk in Schierhorn
     Das Ergebnis war jedoch nicht befriedigend.

 2. Gründungsversuch 03. Sept `48 beim Ehrenpräsidenten Friedel Garbers in Brackel
     Das war die Geburtsstunde unseres Vereins
.

Auf der Versammlung am 25. Sept `48 wird der, durch ein Preisausschreiben, gefunden Name „Reit- und Fahrverein Nordheide“ beschlossen.

Am 16. Dez `48 verpachtet unser Ehrenmitglied Hermann Vick, Jesteburg uns den Turnierplatz.

 

Kontakt

Am Turnierplatz 1

21266 Jesteburg

Rufen Sie uns einfach an

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Newsletter abonnieren

einfach eine Mail an :

newsletter@rufv-nordheide.de

Besucherzahl (Gesamt)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reit- und Fahrverein Nordheide e.V., Jesteburg